Sonntag, Juli 10

keine zeit zu bluten


erstaunliche dinge geschehen im beschaulichen good old aachen.

als ich gegen zwei (ja ja, ich werde alt) die kinky indie-party im malteserkeller verließ, sprach mich zu erst so'n hanswurst an wo ich denn das shirt her hätte - er trug hässliche japan-schuhe - und kurz darauf schenkten mir zwei ischen (die wohl zu der gruppe mit dem japan-schuhe-träger gehörten) jeweils eine rote rose.

strange.

gleich fahre ich mit der bahn (igitt!) ins WuTal, um mutters auto zu holen, da mein verf***tes sch**ß auto bis dienstag in der werkstatt stehen wird und es mich einen haufen geld kosten wird, das ar*** auto dort herauszulösen.

f**k!