Donnerstag, März 31

einer

jau, das war ein feines konzert.

das JZE (jugendzentrum essen) versprüht zwar den charme einer gesamtschule, hat aber einen praktischen saal mit funktionierender bühne. das essener publikum war so lala.
also im grunde war es dumm. da sagt der marcus, dass essen in die zweite liga auftseigen muß und keiner rebelliert... also nicht nur, dass da kein rwe-fan war (ja ja, die sind auch dumm!), nicht einmal ein fußballsympathisant war scheinbar anwesend.

in der mitte des saals wurde dann auch mal nett gepogt, aber da mein knie immer noch schmerzt (kernspin steht noch an), habe ich mich dann auf nettes herumwippen jenseits jeglichen taktverständnisses beschränkt. leider hat der überwiegende teil der kettcar-interessierten sein cooles gesicht aufgesetzt und sich möglichst gar nicht bewegt. schade.

so richtig schlimm sind allerdings diese psychopaten, die bei jeder ruhigeren passage meinen mitklatschen zu müssen. ich verachte sie! die sollten doch einfach ihre schnauze und hände (zusammen-) halten. da gibt's auch keine diskussionen. basta. nicht umsonst habe ich auf der hinfahrt kundgetan, dass "harmonie scheiße ist". ist doch wahr, kann ja jeder. harmonie entspricht langeweile.

"war, ist, bleibt: immer musik"

ps: da hab ich glatt die vorband vergessen. die waren mies und lahm. so.

Sonntag, März 27

gucktip: nur noch zwanzig minuten. "doofe ohren". im theater rex, wutal (!!). nun im wdr tv. danach nightwash ultra. auch empfehlenswert.

Samstag, März 26

adventure calling


essen,
jze

kettcar,
miss antartica

30.03,
20.00

solang du lebst


Ein hübscher frühlingstag
Interessierte menschen in der city
Ein lindt-hase den ich mag

Yummi.

Mittwoch, März 23

believe me


nur zu empfehlen, ein sehr feines hörspiel.

ich hör schon die unkenrufe... haha... jawohl, es paßt zu mir - ein wenig :)

Dienstag, März 22

zora, wie ist die luft dort oben?


herzlichen glückwunsch zu deinem 2x. (da schweige ich wohl besser) geburtstag, du rote zora.

hoffentlich zeigen die unterkühlten finnen wenigstens ein bisschen begeisterung an diesem, deinem tag!

wer sich die erlebnisse der zora durchlesen möchte, der besuche ihren blog.

Montag, März 21

rüssel an schwanz

je mehr ich mit menschen zu tun habe, desto suspekter werden sie mir.

nicht im speziellen... doch, auch im speziellen.

aber eher im großen & ganzen.
menschen, diese lebewesen um mich herum, sie nerven mich.
sie veröden und verblöden, denken nicht nach und eigeninitiative ist ihnen ein fremdwort.
erst letztens mußte ich von einer ignoranten person hören, dass ihr doch niemand gesagt habe, dass sie ruhig mal nachfragen darf/sollte.

ich mag das nicht. ich mag sie nicht.
und mir ist völlig egal ob sie mich mögen.

ich muß nicht von jedem gemocht werden - im gegenteil!

Sonntag, März 20

music monx

über den iPod ist nun schon eine ganze menge geschrieben worden. doch nun habe ich nach stundenlanger recherche im netz die top ten reasons für den iPod entdeckt. it's fucking hot!

Freitag, März 18

take me to your leader

dienstag esse ich mit münte zu mittag. soll ich ihm von euch etwas ausrichten?

ich glaube für 'nen chef (egal in welchem business) sind so "basis"-besuche der reinste horror. dem zu folge werde ich versuchen, mich zurück zu halten.

Mittwoch, März 16

when i come around


die schuhe schauen gut aus,
definitiv.
ich schaue gut aus,
bestimmt häufig.

ansonsten liebe ich den stress, dem ich mich derzeit aussetze. von morgends bis abends auf jück.
heute bin auch wieder vor acht aus dem haus und nach acht heim gekehrt, dem landtag sei dank. immerhin habe ich heute abend frei

Dienstag, März 15

why does it always rain on me?

na klasse!

da hab ich mich auf einen angenehmen abend (nach einem schönen, sonnigen arbeitstag) mit den simpsons, meiner wanne und viel freier zeit gefreut - und dann das: ein blick auf den kalender und ein "ach scheiße" später bin ich schon wieder auf dem sprung.

go west

brüssel ist doch immer eine fahrt wert.

denn merke: der weg ist zwar nicht das ziel, wohl aber sehr unterhaltsam. was haben wir doch über den zustand der belgischen autobahnbeläge, der beschilderungen und der fahrweise der belgier gelacht. ein komisches völkchen, das man einfach gerne haben muß.

ansonsten haben wir viel gelacht, diskutiert und getrunken. ein sehr schöner abend mit freundlichen menschen und sogar einer einladung zu speis & getrank (bei pizza-preisen von ca. zehn euro!!). etwas sorge bereitete mir nur die form der pizza: sie war wie ein herz geformt...

ergo: in belgien, genauer brüssel, leben nette linke deutsche.

Montag, März 14

how much is the fish

juhuu!!
ICH HABE IM LOTTO GEWONNEN !!

ganze zweieurofuffzich.

ich strahle bis über beide backen, wie ein honigkuchenpferd :) ich bin ja so glücklich. toll, dass mir sowas passiert. endlich kann ich meine ganzen träume weiter träumen...

ich hab noch nie etwas erbärmlicheres gewonnen! 2euro50 - was soll denn das sein? da bekomm ich gerade mal nen döner für. ein lächerlicher gewinn.

Sonntag, März 13

we are the champions

die alemannia kann's ja doch noch: gewinnen.

zwei zu null gegen die doofen trierer. ha! mit denen haben wir eh noch so einige hühner zu rupfen. ali danger wird's besonders freuen.

türlich, türlich


"Die (...) Politikstudentin (Aachen) ist die schönste Frau Europas".

tjahaa!
wir sind hier nicht nur sehr gebildet, sondern auch für jedes gute bild zu haben :)

push it


jawoll, jetzt wird wieder in die hände gespuckt!

siegesmut hin, lethargie her, nach gestriger super-konferenz der partei in essen tragen wir die botschaft in die entlegendsten winkel unseres landes:
peer bleibt mp.

schließlich haben wir einen tollen kandidaten, eine starke partei, durchdachte konzepte und auch allerhand vorzuweisen. bestimmt.

wer soll's denn auch sonst richten? rolle rüttgers, formerly known as zukunftsminister? eben.

pssst, ruhe! ich schwelge noch ein wenig...

Mittwoch, März 9

low light


vier stunden kein strom, kein dsl.

back to the roots,
quasi :)

Dienstag, März 8

vertigo

ich hatte es morgens schon geahnt, dass heute erst der weltfrauentag ist.
genau, keine floristenwerbung - dafür von a.t.u. (minus 18 % <- fdp-projekt??) und von sixt (autos mit einparkhilfe).
das würde natürlich auch erklären, dass die türkischen polizisten ihre contenance verloren haben; demonstrieren die türkinnen einfach zwei tage zu früh. also sowas!

eben habe ich der frau in der dönerbude ein "ebenso" auf ihr "guten appetit" entgegengeschmettert. sie schaute etwas verdutzt und ich habe mich erst eine halbe minute später über meinen ausruf gewundert. egal, nach einem bier zusammen mit ali danger darf ich das.

die prüfung (wirtschaftsgeographie)?
die lief ganz gut.

Montag, März 7

treat her like a lady

gestern war internationaler frauentag.

wie ich das wieder so schnell mitbekommen habe:

floristenwerbung? nö. gab's überhaupt welche?
ich habe die tagsschau gesehen. und wie türkische polizisten demonstrierende frauen übelst prügeln.

komische welt da draußen.

bittersweet me

ich bin groggy, kann kaum einen klaren gedanken fassen. müde und übernächtigt. aber morgen um halb zwei mittags ist der spuk für's erste vorbei. juhuu.

ok, trottel solltet ihr mich von nun an bitte nicht mehr nennen. pennnase reicht völlig aus. die 15 euro gehen auf meine kappe - bei einem gesamtbetrag von 807,70 macht das eh nur einen kleinen bruchteil aus.

die neue von kettcar ist fein. spiegel online sieht's so ähnlich (den link müßt ihr selbst rauskramen).

itunes spielt gerade "lass uns das ding drehn" :)

NACHTRAG: es beschleicht mich ein unangenehmes gefühl. im laufe des tages haben sich einige meiner freunde via mail, icq und telefon an mich gewandt, um mir für morgen glück zu wünschen. das ist sehr freundlich, doch frage ich mich warum ich nun das gefühl habe, dass sich meine freunde von mir verabschieden wollten? verpuffe ich morgen nach der prüfung?
ich für meinen teil bin sehr zuversichtlich, die morgige prüfung zu überleben. danke.

Sonntag, März 6

all i want to do is rock

ab dienstag wird wieder gerockt.
und zwar richtig. jawoll!

und bis dahin heißt es doofe texte lesen und verstehen. bäh.

Freitag, März 4

fickt das system

ich bin ein trottel.
ach, was sag ich denn, ich bin ein riesen-trottel!

ich gebe es gerne jedem schriftlich. und hey, ihr dürft es auch immer und immer wieder gegen mich benutzen. und ich weiß, dass diesen blog eine menge leute ab und an lesen, die mir tag-täglich über den weg laufen.

wenn ihr mich das nächste mal seht, sagt einfach "trottel" zu mir. nichts für ungut.
oder pennnase, knalltüte, laßt euch was nettes einfallen ;)

nur irgendwo hinbeißen, das mache ich schon selber. danke.

you'll never walk alone

keine bange, ali danger:

auf 0:1 0:2 1:0 2:3 0:0 0:1 1:2 1:5 folgt auch wieder sonnenschein :)

den ossis zeigen wir's heute abend!!

NACHTRAG: verflucht! der plan war, dass gewonnen wird. nun gut, dann reihen wir ein 0:2 der obigen abfolge an und bestehen immer noch darauf, dass aber danach ganz bestimmt wieder die sonne scheinen wird, woll?

Dienstag, März 1

one step beyond

nicht nur, dass meine achillesverse mir gerne schmerzen zufügt (wie gestern berichtet), nein, auch mein knie entwickelt sich allmählich zu einer langzeitbaustelle. und das ist gar nicht fein!

heute morgen um 7 uhr 30 (!) betrat ich frohen mutes die praxis meines doc und nicht einmal eine halbe stunde später war ich um zwei rezepte und eine überweisung reicher.
rezepte für tabletten und eine kniebandage, so wie eine überweisung zum radiologen: kernspin für mein knie. wenigstens wird dieser termin mit ein wenig action verbunden sein.

das absolute highlight stellt in dieser kategorie aber immer noch der kernspin dar, währenddessen ich mehr als eine stunde in einer röhre lag und irgendwelche programme durcharbeitete. das war fun!