Freitag, Oktober 28

ich verabscheue euch wegen eurer kleinkunst zutiefst


mit denken fangen sie an, die probleme. immer. denken ist einfach nicht gut. manche denken einfach viel zu viel. zu verworren. und dann vergessen sie über ganz simple dinge zu denken. aber das macht nichts, denken sie sich dann. und denken weiter.

reden können sie auch. denn nur denken, das bringt auf dauer auch keine befriedigung. schließlich müssen sie den leuten zeigen, dass sie die geistreichen sind. und das geht nur, wenn sie uns vorhalten wie sehr sie doch denken können.

intuitives handeln? fehlanzeige.
instinkt? no way!

lieber mal ne runde drüber denken und später dann totquatschen.


und dabei wollte ich lediglich schreiben, dass ich das gefühl habe, dass meine füße ungelenk durch die gegend schlackern und dennoch bei jedem auftreten auf den sohlen landen, wie katzen.
doch sobald ich mir über meinen gang gedanken mache, sieht das noch dämlicher aus, denke ich mir.

Mittwoch, Oktober 26

hit the road jack

und auf zum CLD!

kuchen war heute wieder vorzüglich, kuchentime allerdings mit 12 h etwas lange ausgefallen.

Dienstag, Oktober 25

Self Portrait Tuesday


im dreck wühlen arbeiten macht spaß. nämlich.

und morgen ist CLD.
ha! CLD is so hot!

lustig ist, wenn man quartalshit liest. der spiegel aber wohl quartalshit meint.

im übrigen kann ich mich derzeit prima mit dem gerd messen, führe ich doch ein amt auch nur kommissarisch weiter aus.
fühlt sich gut an!

Montag, Oktober 24

pass the dutch


dutchies sind lustig, benennen ihre brücken (mit richtigen namen), fahren viel (zu viel) fahrrad, (ganz) schlimm auto und haben einen enormen bedarf an hausnummern.

welcome to dutchy.

Freitag, Oktober 21

driving in my car


macht's gut, ihr trottel!

au fein, einmal homer simpson zitieren, ein lebenstraum geht in erfüllung.

ich bin raus. weg.

in amsterdam.

ab montag wühle ich wieder im dreck.

herrliche aussichten!

Donnerstag, Oktober 20

in was für einer welt lebe ich eigentlich?

Mittwoch, Oktober 19

google-sucher sind minderbemittelt.. und zwar auf aller derbste art & weise.

also hallo, wer sucht denn schon nach

rumpsteak 9live,
eis marktlücke in der türkei,
serviceoase hausarbeit,
serviceoase amerika,
scheiss arbeitgeber
bzw.
nackt fußballerinnen

und erwartet hier eine antwort?

keine marktlücke, sondern service ist im übrigen der schokoeisbecher to go.

film no. 3 ist ebenfalls beim einlegen über die wupper gehopst und film no. 4 ist irgendwie drin, überzeugend jedenfalls nicht.

demnächst werde ich wohl nach einem filmentwickler ausschau halten müssen, der meine überbelichteten filme entwickelt.
mein plus dünnt scheinbar sein sortiment drastisch aus. die herausnahme der barilla nudeln (die reichweite dieser tragik habe ich bereits verdeutlicht) war wohl nur ein baustein eines perfiden plans, mein leben schwieriger zu gestalten. filme werden dort nun auch nicht mehr entwickelt.

doch selbstkritisch muss ich anmerken:
welcher honk schießt heute noch filme?

Dienstag, Oktober 18

Self Portrait Tuesday


es muss auch mal gut sein.

auch am dienstag.

little black cloud


es ist ein verdammtes wunder, dass die russen sowjets 1976 bereits flüge in den orbit erflogreich (!) unternommen haben.

gewiss, bei kameras ohne techn(olog)ischen schmick-schnack ist die ausfallrate geringer, doch rein mechanisch betriebene geräte haben auch ihre kniffe.

die manuelle fokussierung funktioniert so derbe ungenau und natürlich ohne jegliche hilfe im fenster. ein ratespiel.

zudem hätte ich besser nicht ohne einen fachmann versuchen sollen, den film aus der kamera herauszudrehen. ein horror.
ich vermute der halbe film ist nun vernichtet, durch tageslicht.
ich hatte doch tatsächlich angenommen, dass es nach einem lauten knack nicht weitergeht. ging es aber doch, mit viel roher gewalt - und nach dem öffnen des deckels.

natürlich zerstörte ich den zweiten film beim einlegen in die kamera. geht ja auch nicht einfach so. ein vabanquespiel.

aber irgendwie fasziniert mich diese spiegelreflex schon. ist sie doch ein schöner beweis, dass der daumen einmal eine daseinsberechtigung genoss.

und als fotoobjekt eignet sich die zenit ganz hervorragend.

und falls hier nun jemand denkt "ja ja, der herr dohmen und technik..", dem sei diese seite an's herz gelegt: handhabung zenit-em.

und wer hier nach tomte und die tomatenpflanze sucht (und her findet!), ist selbst schuld!

objects in the rear view mirror...


es erstaunt mich immer wieder, wie gut die erinnerungsfähigkeit mancher menschen augeprägt ist.

am WE habe ich mich erst wieder wundern können, dass mich ein mädel wiedererkannte.
wir hatten 2000/01 silvester gefeiert, mit zehn anderen und uns nicht sonderlich unterhalten (denke ich).

ist mein gedächtins nun einfach so schlecht, habe ich mich derbe daneben benommen oder woran liegt es, dass sich menschen häufig an treffen mit mir erinnern?

das ist schließlich nicht das erste mal, dass mir so etwas passiert..

Montag, Oktober 17

3ЕНИТ


ich lasse mich doch immer gerne eines besseren belehren.

Sonntag, Oktober 16

goldener westen


speisen wie sohn in frankreich, reloaded.

2004.


gut, die spiegelreflex ("ЭЕНИТ" rechts; samt tele, links) haben mir meine eltern nicht aus frankreich mitgebracht. die ist schon etwas älter. 1976. und aus russland. und ob die noch was taugt, dass werde ich demnächst mal ausprobieren.

gustav gans

Ätsch!

es ist sonntag, baby.

Samstag, Oktober 15

supersonic


auf die bahn.. heading WuTal..
musik. laut. lauter.. schön. schön schnell. fahren..
eltern. sehen.. v.a. die goodies aus fra. essen. trinken..
fein machen.. freunde treffen.. feiern. viel feiern..

hotstuff


200 minuten moonbootica, das ist leben.
200 minuten auf einer (virtuellen) scheibe, iTunes sei dank.
200 minuten sind so viel mehr als läppische 80 minuten, die maximal auf eine cd passen.
200 minuten geschrammel, bei dem es eh schnuppe ist, dass die mucke komprimiert ist.
200 minuten ist heute, 80 minuten sind so die neunziger.

keep it simple.

Freitag, Oktober 14

endlich einmal wird mir ausreichend respekt gezollt!
danke, lena, ich hoffe es hat dir genauso gefallen wie mir :)

Donnerstag, Oktober 13

also diese jugend heutzutage... putzige ideen und einfälle haben die kleinen racker zu hauf und im vereinigten königreich ist diesmal eine idee sättigend umgesetzt worden :D

"UNVERHOFFTE MAHLZEIT"

ich danke der academy

woher kommt die viele tocotronic musik, die ich in letzter zeit vermehrt höre? es ist im prinzip die gleiche playlist wie sonst auch, nur in letzter zeit spielt mir iTunes mehr toco-kram... seltsam.
so will ich's doch nicht haben.

und wieder einmal habe ich glück gehabt, dass ich den abend in schöner atmosphäre (keine spießerin an bord!) verbracht habe und mir so das rumgegurke der deutschen elf erspart blieb.
dafür gab es rotwein, lachen und meine preisgekrönte lasagne, erstmals in einem e-ofen zubereitet. auch nicht schlecht, aber wie immer noch weiter verbesserungswürdig - schließlich ruhe ich mich nicht auf meinen lorbeeren aus :D

Mittwoch, Oktober 12

hammering in my head


still gesessen!

weiter lesen!

tea time, dank mel sind some sweet kisses back in da house.

heute abend haben 'unsere' fußballherren eine weitere möglichkeit, sich von ihrer untalentierten seite zu zeigen - und ich werde es einmal mehr verpassen. so ein mist...

Dienstag, Oktober 11

Self Portrait Tuesday


die nächsten zwei wochen kein radlader,
at least keine dreizehn tonnen schwer.

dafür wieder vermehrt tea time.

juchhei!

manchmal häufig wünsche ich mir, gespräche lediglich auf den austausch von informationen zu beschränken.
kein bla, keine heiße luft.

vermutlich wäre das aber zu schön, um wahr zu sein. und das muss ja auch nicht sein.

Montag, Oktober 10

ich mag diese frau nicht, sie ist und wird nicht gut für D sein.

aber politik ist nicht das leben, kein supermarkt.

kino, keine spießerin heute, kein klingelingeling, kein guter film, nicht meine wahl.

dafür currywurstpommesmayo auf die schnelle, kaugummi-schmatzen, das ich nicht wahrgenommen habe, und ein eck-gespräch.

haltet euch fern von brothers grimm und hunden.

Sonntag, Oktober 9

l'excessive


und was ist das?

genau,
der hintern eines pferdes.

da wurde ich doch tatsächlich genötigt, dieses motiv zu fotografieren.
kein benehmen, pas de manière.. dieses verwöhnte weib.

zum ausgleich habe ich ein kleines phallus-symbol auf's foto gebracht.

Samstag, Oktober 8

schöner abend.

besuch mich mal am abend


dass es einmal so weit kommt...

diesmal wird der abend garantiert schöner als die schicht heute.

der countdown läuft, baby.

Freitag, Oktober 7

mach die augen zu


so ein graus!

da fahre ich nach monaten wieder mal zu ikea und dann schaltet sich unvermittelt mein fotohandy ab. danke.
wobei: die spießerin, die mich gefahren hat, wollte eh keine fotos von sich in dem gerümpel machen lassen. spielverderberin.

wenigstens konnte ich sie von der daimtorte begeistern. und der obligatorische hot dog - samt toller schwedischer schoki - war ein schöner ausklang.

Donnerstag, Oktober 6

if these are good times


habe ich mir gestern noch sorgen gemacht, nie wieder leckere nudeln zu essen (ok, das ist eine leichte untertreibung), so fiel mir heute dieses unscheinbare graffiti auf, dass meine nudel-paranoia immens verstärkte.

da war vorher ein kartoffelsalat-graffiti.
aber nun...

ein zeichen. für mich.
but i'm running out of barilla.

nun ja, heute gibt's erstmal 'nen männerabend mit totem fleisch, film (über beamer) und bier.
wat muss, dat muss.

Mittwoch, Oktober 5

wenn ihr in den nächsten wochen nichts mehr von mir lest, dann bin ich verhungert.
der PLUS gegenüber von mir (und zwar keine 30m!) hat keine barilla nudeln mehr. ich bin aufgeschmissen!
was soll das? warum machen die das? was habe ich denen denn getan?
bin ich nicht immer ein vorzeigbarer (barilla-) kunde gewesen? ich heule.

außerdem hoffe ich, mein heutiges abendessen zu überleben. die fusilli sind im topf, die soße - nach einem rezept von ta. - in einem weiteren. wird schon. und außerdem:
mein opa sagt immer, im magen kommt eh alles wieder zusammen!

edit: es hat sehr .. interessant geschmeckt.

Dienstag, Oktober 4

Self Portrait Tuesday


...nee, du musst das bios flashen, also erstmal mit f2 oder f8 checken, ob das noch ok ist.. dann booten, du musst schauen ob das über diskette geht, ansonsten musst du das einstellen.. im bios.. ja, ein neues system draufspielen muss schon sein.. auf die eine partition.. so, wie vor ein paar monaten schon.. naja, einmal im jahr sollte man es neu aufspielen.

so so.

ich kann gar nicht fassen, dass ich nun schon fast drei jahre keine derartigen probleme mehr habe.
dieser würgegriff scheint so fern.
er ist so fern.

Montag, Oktober 3

viva la revolution


viel hat sich seit letztem jahr wohl nicht bewegt, stecken wir doch noch immer in einer selbstfindungsphase.

aber schön ist es ja doch, so ganz ohne grenzkontrollen in den osten zu fahren.

Samstag, Oktober 1

letztens hat mich jörg auf meinen ab-spruch aufmerksam gemacht.
der scheint etwas älter, denn die aufgesprochene handynummer ist veraltet. aber so richtig.
nun ja, wer ruft mich schon auf meinem festnetztel an..