Dienstag, Februar 28

Self Portrait Tuesday


und noch ein beck's..
hmm, lecker!

jetzt six feet under.
bier, beck's
füße auf elch.
kissen auf sofa.
beschützt von elch.

gemütlichkeit.

und getz erstma beck's und gilmore girls.

Samstag, Februar 25

chirurgie 2010

ich habe mir ein klein wenig luxus gegönnt. zwei neue CDs. zu mehr langt es derzeit nicht. aber was für welche.. ha!

die neue fehlfarben, "26 1/2", gesungen von großartigen künstlern (campino, helge, lowtzow, etc)
und
astra kid, "stereo". warum kannte ich die bloß vorher noch nicht?? die sind spitze!

iTunes dudelt diese beiden neuen bereicherungen auf und ab. gut gut.

deine mutter könnte mein sohn sein..

Freitag, Februar 24

The Background To History

A new series on Radio 3, introduced by Professor Angus Jones of the Open University
Part IV: The Open Field Farming System in Mediaeval England.

PROF. JONES: One of the main elements in any study of the medieval open-field farming system is the allocation of plough tema for the winter sowing. Professor Tofts of the University of Manchester puts it like this.
PROF. TOFTS: "To plough once in the winter sowing, and again in Lent, sowing with as many oxen as he shall have yoked in the plough...oh yes...as he shall have yoked in the plough".
PROF. JONES: But of course there is considerable evidence of open field villages as far back as the 10th century- Professor Moorhead.
PROF. MOORHEAD: There's evidence-
PROF. JONES: Evidence?
PROF. MOORHEAD: - Evidence of settlements with one long village street, farmsteads, hamlets, little towns- the framework was complete.
PROF. JONES: By the time.....
PROF. MOORHEAD:.... of the Norman Conquest...
PROF. JONES:... the rural framework was complete.
PROF. MOORHEAD: The rural.....
PROF. JONES: ...framework....
PROF. MOORHEAD: ....was complete.
PROF. JONES:This is not to say of course that the system was as sophisticated as it later came to be. I asked the Professor of Medieval Studies at Cambridge why this was.
PROF. HEGERMANN: Well it may not have been a statutory obligation, but I mean, a guy who was a freeman was obliged in the medieval system to....
PROF. JONES: To do boonwork?
PROF. HEGERMANN: That's right. There's an example from the village rolls in 1313.
PROF. JONES: And I believe you're going to do it for us.
PROF. HEGERMANN: That's right, yes. It's written in the village rolls that "if one plougteam wants an oxen and that oxen's lent, then the villeins and the ploughman have got to have the lord's consent". ii
i Vita Edwardii, roll IV
ii Hungerford village rolls

Next week, The Background to History, Part V. Professor K.L. Hislop, "Gay Clubs in the 13th century Scotland".



danke an The Monty Python.

Dienstag, Februar 21

Self Portrait Tuesday


beginn. meldung. stop. viele fotos geschossen. stop. von aachen. stop. nee. stop. von mir. stop. also mit aachen. stop. oder so. stop. docs von früher. stop. jägermeister gesehen. stop. und geknipst. stop. mich an schlimme koppschmerzen erinnert. stop. meldung. ende.

Montag, Februar 20

rub your eyes


ich denke diese ausufernde tomte-hysterie (v.a. auf mtv) nervt mich deshalb so dolle, weil der GHvC-stall noch tollere pferde im stall stehen hat.

doch bis kettcar ihr neues album veröffentlicht haben, hat keiner mehr bock auf gutes deutsches liedgut und dann spielen die nämlich wieder in dieser gesamtschule (aka jugendzüchtigungsanstalt oder so) in essen.
und der olli, der wird wohl noch von bibi mcbenson abgefangen. haha.

Freitag, Februar 17

que sera, sera


This is a statement.
Originally uploaded by MacMurphy.
muss ich um mein leben fürchten, wenn ich demnächst terme verwende wie:

aachen ist das mekka des pferdewettkampfs,

neben euphrat und tigris entsteht ein zweites biblis (ok, das ist geographisch weit hergeholt),

zwischen maas und rhein liegt die euregio. unter freunden auch 'das zweistromland' genannt oder

das morgenland des öcher ist das café kittel.

muss ich?
oder wird mein auto angezündet? vielleicht ergeht sogar ein boykottaufruf gegen mich - wie auch immer der aussehen soll. doch um logik oder etwas ähnlich rationales geht es eh nicht mehr.

Donnerstag, Februar 16

wenn ich all die bücher lesen würde die ich besitze, wäre ich der weiseste mensch der welt. oder mindestens so gescheit wie mein (prof) könig. kommt eh auf's gleiche aus.

danke an die bpb. oder sagt man props neuerdings? gar kudos?? wer lässt sich nur so einen scheiß einfallen...

red light indicates doors are secured


elende stümper!
nachdem ich aufmerksam im hausflur den aushang las, habe ich doch gleich mal meinen kellerraum inspiziert.
auch. aufgebrochen.

ein flüchtiger blick: nüscht weg. altes tv und altes rad: noch da, umzugskartons gar nicht erst geöffnet.

die penner hätten wenigstens meinen alten krempel wegräumen können!

naja, ich musste los, zu match point. toller film, etwas makaber.. glück braucht der mensch! danke woody, gut gemacht.

morgen dreh ich neue schrauben in das holz (keller/schloss) und begebe mich auf die suche nach einem bewaffneten schwiegervater.. man weiß ja nie.

Dienstag, Februar 14

Self Portrait Tuesday


ich bin eine lichtgestalt.

ja.

und müde.

aber nicht klassich.

so!

wikipedia ist schon toll. da hab ich mich doch letztens gefragt was ein normaler ausdruck von "rotze" ist.

dubdidub.. wiki.. rotze.. da_schau_her:
nasensekret.

teilweise ist das aber schon fies geschrieben: "Dieses angetrocknete Sekret muss dann, z.B. mit Hilfe eines Fingers ("Nasebohren", "Popeln") (...), nach außen entfernt werden..." igitt!

ha! nennt mir ausländische ausdrucksweisen für rotze!

don't say you love me


bewegung vierzehnterzwoter
formiert sich und bildet die speerspitze der gegenwehr.

floristen und dessous-dealer, euer spiel ist durchschaut und hat sich nun ausgeknobelt. die bewegung vierzehnterzwoter wird euch auflauern und dem makabren spiel ein ende setzen.

hier. heute.

für das vergessen!
für blumenfreie innenstädte und dessousfreie postkartons. für einen beschwerdefreien vierzehnten februar. jedes jahr.

schön sind auch diese tipps:
"10 ways to survive Valentine's Day when you're single:

1. don't leave your home
4. switch your phone off to avoid valentine's greetings from your mum
5. don't open your mailbox to see if there's anything inside
6. if you need to go outside, avoid to pass any flower shops
9. don't read the newspaper - it's packed with valentine's greetings
10. the easiest way is just to oversleep it...
"
(die komplette liste und noch so einiges mehr: [link])

bewegung vierzehnterzwoter

Sonntag, Februar 12

wir sind die anderen



Samstag, Februar 11

musik sollte immer ein schönes hobby bleiben

mixtapes bekommen, mixtapes verschickt.
und prima musik darf gerne meine ohren beschallen. mehr!

genug gejammert, genug gelitten
peter pan ist alt und braucht wahrheit

ist das jetzt wichtig oder nicht?

dies ist meine musik .. es wird deine musik

musik und leben sind zwei paar schuhe
dass ich nicht lache – lass mich in ruhe!


it seems that there is no alternative for a mix-tape!

Freitag, Februar 10

lucky man


der herr dohmen ist einigermaßen gesättigt.
doch wie das nun einmal bei empfängen so ist, leider nicht zur gänze.

vielleicht müssen doch noch die restlichen fischstäbchen dran glauben (freitag = fischtag! glaube!)

unser allseits beliebter superprofessor - bekannt in stadt und land - gab heute seine abschiedsvorstellung.

nun ist der vorhang ein letztes mal gefallen. und alle waren sie da: seine magnifizienz (uni-titel sind dermaßen zum schreien), spektabilitäten (ist nix zu essen!), diplomatische corps, unser Power-OB und noch so einige mehr.

doch konnte ich mich dem eindruck nicht erwehren, dass die meisten gekleidet waren, als gingen sie zu einer beerdigung. sei es drum. hässliche anzüge zuhauf. uni halt.

der empfang war dann sehr hübsch. restaurant elisenbrunnen. da kann ich das nächste mal getrost mit meinen großeltern hin. siehe foto. und das ist gerade mal der wartebereich (?) vor den toiletten.

die garnelenhäppchen waren super, die eingewickelten pflaumen lecker, die frikas etwas fettig, die mini-quiche-lorraine schmackhaft und der trockene weiße sehr sehr süffig.
nachher lallte auch eine, die das besser nicht schon um sieben uhr gaten hätte. gehört dazu.

wir wurden dann mehr oder minder rausgekehrt.

Mittwoch, Februar 8

(scheiss auf) freunde bleiben


scheiss auf freunde bleiben.
Originally uploaded by misscaro.
wunderbar!

doofe band, aber starker button.

denkt jetzt bloß nix schlechtes von mir, ist doch bloß mein blog ;)

oh super, wie ich gerade gesehen habe, kommen die neuen helden (haha.) mit kelly clarkson am 18. märz nach kölle...

da geh ich doch lieber in die nächst beste lounge!

Dienstag, Februar 7

wuppertaler wetter in berlin..!

Sonntag, Februar 5

california


nun ist es so weit.
lange geschlafen, tee getrunken, heizung angestellt (zum ersten mal dieses jahr).. und das gefühl, dass ich nicht topfit bin.
warme luft schadet meiner haut!

das wdr.tv-programm stinkt_derzeit_gewaltig.
es läuft schon wieder kein dittsche, dafür aber eine kack karnevalssendung.

wie oben zu sehen ist, ist die tomate tot.
ist aber nicht so wild, denn ich habe tolle tomatensamen aus dem süden deutschlands. damit kann gar nichts mehr schiefgehen. die sind intelligenter.

morgen kuchen.

Samstag, Februar 4

in the cold light of the morning

ist die nacht zum schlafen da und gibt es einen allgemein gültigen biorhythmus (so ein scheiss, wie schreibt man das denn nun?) für menschen jeglichen alters und sozialen stands?

interessiert mich beides. wüsste nämlich gerne einmal, wann mich die ganze schose einholt. dann kommt es wohl knüppeldick. so lange wird gerockt. derbe gerockt. prima, prima.

na gut, ein/zwei dinge können das rocken nachträglich negativ beeinflussen. sagen wir es so:
fritten können die belgier machen - bier nicht. das selbe gilt so oder so ähnlich für dutchies. es geht doch nüscht über bier nach dem reinheitsgebot, von anno tobak.

lasst euch eines gesagt sein:
kultur ist und hat klasse. ha!


ps: pat, du kennst bestimmt "every you, every me". stell dir eine höhere stimme als die von mariah carey vor und du hast das lied sofort im kopp.

Freitag, Februar 3

Du willst Heute noch realen Sex haben? (offen war )

Schau Dich jetzt auf der größten, deutschsprachigen Kontaxtdatenbank (Deutschland, Osterreich, Die Schweiz) um, denn hier findest Du die Frauen, die genau das gleiche suchen wie Du!

In unserer Datenbank findest Du mehr als 250,000 Profile ficxgeiler Schlaxpen, die es mal wieder so richtig besorgt bekommen wollen.

Als Mitglied hast Du die Möglichkeit in diesen Profilen zu stöbern and Dir Das Girl, was Dir gefallt heraus zu suchen um mit ihr in Kontakt zu treten.

Jetzt Mitglied werden!



jawohl, will ich. jetzt und gleich. verlangen und lust stillen. danke.
es ist manchmal doch recht erheiternd, sich die mails im spamordner anzuschauen :)

this made (!!) my day.

ob ta. das mit "ist doch (..) fester bestandteil meines lebes. internet hilft im alltag und der kommunikation" meint? [link]

Mittwoch, Februar 1

das hier ist fussball

ein hoch auf die bahn und die nahverkehrsbetriebe in nrw!

an service sind diese beförderer kaum noch zu überbieten, einsame weltklasse.
nicht nur am samstag, nein auch und gerade unter der woche, bieten sie kompetente hilfestellung, ein lauschiges & warmes plätzchen, ein offenes ohr für anregungen & kritik und nicht zu letzt eine günstige & zügige transportleistung - rund um die uhr und in alle teile des bundes (-landes).

zu meinem nächsten konzert in d'dorf werde ich selbstredend wieder mit der bahn anreisen.
auch die hinreise war schon ein genuss der besonders anregenden art, mit freundlichen und aufgeweckten mitreisenden. einfach toll.

war ich zuvor schon ein fan der bahn, so bin ich nun hin und weg. absolut begeistert, bis in die haarspitzen!!!

das konzert war scheiße, die vorband grottig.
keinen ton getroffen, schlimm gespielt, keine bewegung auf der bühne, unverschämte security und die thekenfrauen selten dreist.

"das hier ist fußball, das hier sind dramen"